Site Overlay

GESCHICHTE

Wissen und Erfahrung aus drei Generationen



Brennerei 1971

Brennerei 2018

1939

Albert Hecht, Kirchbühl, beantagt bei der Eidgenössischen Alkohlverwaltung eine Brennereikonzession

1952

Hans Hecht, Sempach, übernimmt die Brennereikonzession von seinem Vater

1959

Bau von Wohn- und Geschäftsinfrastruktur an der Beromünsterstrasse in Sempach

1963

Anbau Maische-Tanklager mit 3 x 25 Tonnen Kapazität

1971

Einbau der stationären Brennerei mit Lohn- und Gewerbekonzession

1986

Daniel Hecht nimmt die Tätigkeit in der Firma auf und initialisiert den Aufbau des Getränkehandels

1990

Installation einer komplett neuen Brennerei mit 5 x 500 Liter Brennblasen

1996

Erhalt der ISO 9001 Zertifizierung und Neubau des Getränkeabholmarktes

2016

Erweiterung und Anbau Spirituosen-Tanklager mit einem Volumen von 220’000 Liter

2018

Komplettrenovation Brennerei und Neuinstallation von 4 x 750 Liter Brennblasen.